top of page
ICON_ONEDU_MIGRANT_BIRTH_KIT.png

Migrant Birth Kit.

Geburtsvorbereitungskurse sind seit Jahrzehnten ein beliebtes und bewährtes Angebot für Schweizer Familien zur Vorbereitung auf die Geburt und das Wochenbett. 

Für viele asylsuchende Familien ist der Zugang zu Geburtsvorbereitungskursen oder Hebammenbetreuung während der Schwangerschaft aufgrund sprachlicher, bürokratischer, aber auch organisatorischer Hindernisse sehr schwierig. 

 

Der neue Online Geburtsvorbereitungskurs «Migrant Birth Kit», aufgebaut in Form einer App, umgeht dies durch seinen niederschwelligen Charakter und macht es den Familien so möglich, zeitlich flexibel und ortsunabhängig teilzunehmen. 

 

Das produzierte Videomaterial wird in verschiedene Sprachen übersetzt, um den Kurs so möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen.

Das langfristige Ziel ist es, die Gesundheitskompetenz von asylsuchenden- und migrantischen Familien in der Schweiz zu erhöhen, die Lebensqualität zu verbessern und die Gesundheitskosten zu senken. 

Für die Umsetzung dieses neuen Projektes strebt ONEDU eine enge Zusammenarbeit mit Akteuren wie der Stiftung Mamamundo an, die Geburtsvorbereitungskurse für Migrantinnen anbietet.

 

Grundsätzlich möchte ONEDU den Kurs auch als Plattform zur Vernetzung von unterschiedlichen Gruppen und Organisationen nutzen und so viele betroffene Menschen wie möglich involvieren.

 

Für die Realisierung dieses neuen Kurses haben die Gründerinnen der Organisation ONEDU, Patricia Frei und Lynn Huber, als erste Hebammen überhaupt die prestigeträchtige Finanzierung BRIDGE Proof of Concept vom Schweizerischen Nationalfonds und Innosuisse erhalten. 

Mit der Finanzierung und in Zusammenarbeit mit der Berner Fachhochschule können die beiden ihren zweiten Online-Kurs realisieren.

 

Der Launch des Kurses ist für Anfang 2024 geplant. 

bottom of page